Frühling (Gedicht)

In der Nacht kehr’ ich zurück –
sinne nach vergang’nem Glück.
Die Nacht ist kalt – so viele Sterne;
der Vollmond riesig in der Ferne.
Vieles scheint nun klar zu sein,
Hoffnung keimt auf - wenn auch erst fein:
Morgen wird schon Frühling sein.

Vergang’nes hinter sich zu lassen,
Mut zu neuem Wagnis fassen,
– sind die Gebote dieser Zeit.
Ich bin zurück, ich bin bereit!

der Unbekannten sowie all’ meinen guten wie auch neuen Freunden gewidmet

Webcomic №9

Webcomic №9

The instable position isn’t obvious for the outside observer. No progress possible.

Pagination